Wissenschaftliche Hintergründe

Ich bin ein Freund wissenschaftlicher Untersuchung. Allerdings wird eine Untersuchung nicht dadurch wissenschaftlich, dass derjenige, der sie betreibt, als Wissenschaftler bezeichnet wird. Es ist die Methode und vor allem die Geisteshaltung, die eine Untersuchung wissenschaftlich machen.

Es gibt inzwischen eine ganze Reihe von wissenschaftlichen Ergebnissen, die das auch hier vertretene Weltbild unterstützen. Nach und nach soll hier eine Auflistung relevanter Untersuchungen entstehen.

Für Interessierte hier schon mal einen Lektüretipp:

Joseph Chilton Pearce: Die Biologie der Transzendenz Pearce zeigt, welche Versuchsergebnisse im Fachbereich Biologie in den letzten 20 Jahren gemacht wurden und was hier der Stand der Wissenschaft ist.

Universität von Virginia über die Ergebnisse von controlled remote viewing (CRV) Bitte derzeit noch selber googlen.

All dies wird Zeit brauchen und also Geduld.

NLP Research and Recognition Project: Die internationale NLP community hat ein Interesse daran, NLP wissenschaftlich zu untersuchen. Zu den Beteiligten gehören u.a. Connirae und Steve Andreas, Robert Dilts, Tim Hallborn, Suzi Smith, Paul Tosey, Richard Bolstad, Charles Faulkner und Tom und Bobbi Best. Wie schon geschrieben bin ich ein Freund wissenschaftlicher Untersuchung. Derzeit tauschen Bobbi, Tom, Frank und ich uns darüber aus, mein Forschungsprojekt in den Katalog des NLP Research and Recognition Projects zu integrieren.

Praxis und Post: Rosenbergstr. 1 · 30163 Hannover · kontakt@michael-schippel.de